»Aura: Koga Maryuin’s Last War« heute bei ProSieben MAXX

Aura

Bevor ProSieben MAXX die Anime-Nacht ab Ende August auf Dienstag verschiebt, zeigt der Free-TV-Sender heute Abend noch einen Anime-Film als deutsche TV-Premiere.

»Aura: Koga Maryuin’s Last War« wird heute um 22:30 Uhr zum ersten Mal bei ProSieben MAXX zu sehen sein. Eine Wiederholung im TV ist bislang nicht geplant, jedoch ist es sehr wahrscheinlich, dass der Film im Anschluss auch in der Mediathek des Senders zur Verfügung stehen wird.

Film erschien bereits bei KSM

»Aura: Koga Maryuin’s Last War« basiert auf die gleichnamige Light Novel, die in Japan seit Juli 2008 erhältlich ist. Produziert wurde der Film vom Studio Anime International Company (»Date A Live«). Die Regie übernahm dabei Seiji Kishi, der bereits bei »Angel Beats«, »Persona 4«, »Danganronpa« und »Assassination Classroom« als Regisseur tätig war. Die Musik steuerte Michiru Ōshima (»Fullmetal Alchemist«) bei.

Hierzulande wurde der Film von KSM Anime lizenziert und bereits mit deutscher und japanischer Sprachausgabe auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.

>> Auf DVD/Blu-ray kaufen
>> Bei Amazon Video kaufen

Trailer:

Handlung:

Ichiro Satou ist soeben in die Highschool gekommen. Eines Tages vergisst er ein Buch in der Schule und schleicht sich nachts dort ein, um dieses zu holen. Dabei trifft er ein schönes Mädchen. Sie bezeichnet sich selbst als eine Hexe aus einer Parallelwelt. Für Ichirou ist so etwas nichts Ungewöhnliches, wollte er doch durch seinen Wechsel an die Highschool all diese seltsamen Wesen hinter sich lassen.

Quelle: KSM Anime / ProSieben MAXX
© 2013 ROMEO TANAKA, SHOGAKUKAN / AURA FILM PARTNERS

Kommentare

2 Kommentare und Antworten zu "»Aura: Koga Maryuin’s Last War« heute bei ProSieben MAXX"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Willi.wonka
Gast
Willi.wonka

Sollte sich jeder ansehen, ein toller Anime, ähnlich wie Love, chunibyo and Others delusions, nur geht er deutlich mehr in Richtung Drama.

shinji
Gast
shinji

Ist ja echt eine nette und unvoreingenommene Meinung von TV-Spielfilm…
Die Inhaltsangabe von TV-Spielfilm.

Teenager-Anime um Magie und Mobbing.

Als er eines Abends in der menschenleeren Schule nach einem Buch sucht, trifft der junge Ichiro auf die neue Mitschülerin Ryouko. Sie behauptet, eine „Forscherin“ aus einer Zauberwelt zu sein. Ichiro vermutet, die Gute habe einfach ein paar Animes zu viel gesehen. Aber dann beschützt er sie gegen lästernde Mitschüler…

Da helfen auch keine Meta-Ebenen-Spielchen! Der Anime nervt mit öder Inszenierung, konfusem Plot und banalen bis infantilen Gesprächen („Ihr seid ja auch ein Sextett.“ – „Hooo, Sex- was? Du meinst also Seeex?“). Bizarr: Für eine mäßig erotische Story sind die Figuren erstaunlich oft am Ächzen und Stöhnen.

„Wär gern tiefgründig, ist aber reichlich banal“