Deutscher Sprechercast des »Kabaneri of the Iron Fortress«-Films

Am 13. September 2019 nimmt der Video-on-Demand-Anbieter Netflix den Sequel-Film »Kabaneri of the Iron Fortress: The Battle of Unato« in sein Programm auf. Passend dazu wurden mittlerweile die finalen Infos zur deutschen Sprachfassung enthüllt.

Die deutsche Synchronisation entstand demnach im Studio SDI Media, bei dem Jan Andres für die Dialogregie und das Dialogbuch verantwortlich war. Eine Liste mit den deutschen Sprechern findet ihr weiter unten.

Serie erscheint bei KAZÉ

Der Film wurde wie die dazugehörige Serie im Studio WIT unter der Regie von Tetsuro Araki produziert. Ichiro Okouchi übernahm das Screenplay, während Hiroshi Seko das Skript schrieb. Yasuyuki Ebara hat erneut die Original-Charakterdesigns von Haruhiko Mikimoto animiert.

Die TV-Serie wurde von April bis Juli 2016 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt und bei Amazon Prime Video mit deutschen Untertiteln im Simulcast gezeigt. Für einen späteren Zeitpunkt plant KAZÉ einen Disc-Release mit deutscher Sprachfassung, die in Oxygen Sound Studios unter der Regie von Rieke Werner entsteht.

>> Zum Film bei Netflix
>> Zur Serie bei Prime Video

Deutscher Sprechercast:

CharakterSynchronsprecher
IkomaVincent Borko (Aiichiro Nitori, Free!)
MumeiTanja Schmitz (Fenneko, Aggretsuko)
AyameMarieke Oeffinger (Erza Scarlet, Fairy Tail)
UnmoJan Kurbjuweit (Ashley Crichton, Fullmetal Alchemist: The Sacred Star of Milos)
KageyukiPeter Lontzek (Fallon, Sirius the Jaeger)
SukariDirk Stollberg (Shuu Tsukiyama, Tokyo Ghoul)
KurusuWanja Gerick (Krillin, Dragonball Z)
KurojiReinhard Scheunemann (Kounosuke Jill, Magic Kaito)
YukinaLea Kalbhenn (Lise Hohenstein, Schwarzesmarken)
KajikaClara Drews (Orin Miyashiro, Mirai Nikki)
KagamiDirk Bublies (Hordem, Grimoire of Zero)
MakumoMichael Bauer (Saito, Ghost in the Shell: Stand Alone Complex)
HaganeSamuel Zekarias (Sidra, Dragonball Super)
MiyukiSelina Maluche (Stella, Molly’s Game)
MogariSven Brieger (Erzähler, Black Clover)
KibitoBernd Egger (Sword, Garo: Vanishing Line)
YahagiEdwin Gellner (Kisha, Kuromukuro)
JakoMatthias Busch (Christopher Aonuma, Digimon Fusion)
KotaroDorothea Zwetkow (List, Hunter x Hunter)

Promo-Video:

Handlung der Serie:

Das Volk des Inselreichs Hinomoto wird von Monstern, den Kabane, bedroht. Die Kabane scheinen unbesiegbar, doch der junge Held Ikoma stellt sich dem Kampf, indem er eine eigene Waffe entwickelt, um den Kabane entgegen zu treten.

Quelle: Netflix / Synchronkartei
©カバネリ製作委員会

Kommentare

23 Kommentare und Antworten zu "Deutscher Sprechercast des »Kabaneri of the Iron Fortress«-Films"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Lou
Gast

Serie und Filmreihe werden also trotz gleichem Synchronstandort, verschiedene Casts bekommen, ist ja mal wieder klasse.

Anon
Gast

Ist halt mal wieder Netflix die keinen F*ck geben.

Natsu90
Gast

Was soll man machen die Serie liegt Kaze, und Netflix hat eben den Sequel Film….. die sprechen sich ja nicht untereinander ab😑😅😂

Kim
Gast

Wenn man es so sieht, bringt Netflix ja den Film vor der Serie raus, dementsprechend müsste eigentlich Kaze den gleichen Sprechercast vom Film übernehmen.😉

Kazan
Gast

Wir wissen aber nicht wie weit die Vorbereitungen bei Kaze fortgeschritten sind. Nur weil bei Netflix der Film ehr erscheint heißt dass noch lange nicht, dass Kaze mit der Synchronisation noch nicht angefangen hatte.

Guts
Gast

Ist immer problematisch wenn zwei Produkte mit den selben Rollen innerhalb eines ähnlichen Zeitraums synchronisiert werden, da kann man ein Absprache eigentlich immer vergessen. Die einzigen, die da richtig für Kontinuität sorgen könnten, wären die Japaner, aber denen ist die deutsche Synchro sowieso egal.

San
Gast

An der Synchro zur Serie wurde schon im Juni gearbeitet, da da schon bekannt wurde, dass Leonhard Mahlich Ikoma spricht.

Mana
Gast

Naja wenn Kaze den Film auch mal noch bringen sollte könnten sie ja auch die Synchro neu machen, gabs in anderen Fällen auch schon…waren aber eher andere Anbieter…

Willi.Wonka
Gast

aber wirklich, da wird der kunde komplett ignoriert…sowas dämliches.

Mr._Verwirrung
Gast

Wo hast du die Info her dass es einen anderen Cast geben wird? Trotz unterschiedlicher Studios kann es eben durch den gleichen Studio Standort auch den gleichen Cast geben:)

japanischer Glotzfrosch
Gast

Wersagt das Rieke bzw Oxygen nicht den selben Cast bucht?

Guts
Gast

Weil die Hauptrolle schon von unterschiedlichen Sprechen gesprochen wird 😉

japanischer Glotzfrosch
Gast

Ja ne Hauptrolle ist auch der Komplette cast.

F4ilcr0ft
Gast

Also ist es auch nicht der selbe Cast

Stamp
Gast

Falls sich Kaze den Sequel-Film irgendwann sichert kann man also nur hoffen, dass die genug Biss haben um eine eigene Synchro zu machen.(so wie Peppermint)
Ich glaube auch, dass selbst wenn die Serie schon synchronisiert gewesen wäre Netflix andere Sprecher benutzt hätte. Viele Fälle zeigen nämlich, dass Netflix es bei der Synchroqualität und Sprecherkontinutät nicht so genau nimmt.

Chrono
Gast

Der Cast schaut ja grausig aus….Wird in der Kazé Synchro nicht sogar die HR von Leo Mahlich gesprochen? Und auf Netflix kriegen wir Vincent Borko :DD

japanischer Glotzfrosch
Gast

Was ist gegen Mahlich zu sagen ? Der Mann kann unglaublich geil Synchronschauspielern

Guts
Gast

Nochmal genau lesen und verstehen 😉

japanischer Glotzfrosch
Gast

Ja habs verstanden, Protest zurückgenommen

Zero
Gast

Ich bin der Meinung, dass Netflix die Finger von Animes lassen sollen. Evangelion hat gezeigt, dass sie das thema anime mit Füßen treten.

Sven
Gast

Und wiederum Anomes wie Violet Evergarden, Carol and Tuesday, Die Walkinder, The last song, Little Witch Academia, Serius the Jaeger, Canon Busters etc etc.
Haben Synchros von welchen sich manchmal Kaze, Pepermint, KSM usw. eine Scheibe abschneiden könnten.
Warum NGE, The Seven Deadly Sins so einen dreck bekommen, weiß nur Netflix.
Wahrscheinlich werden die Animes einfach dem nächst freien Synchronstudio gegeben.

Zero
Gast

Kaze hat mehr gute Synchros als Netflix. Psycho Pass, Space Dandy, Fiary Tail, Nisekoi, Blue Exorcist, A silent Voice,Wolfskinder, My Hero Academia, etc. Netflix verhaut viele Synchros und behandeln Animes wie Abfall, da sind die Publisher besser bzw ein besseres zu Hause.

Kaze hat zum Glück die großen Titel, wo Netflix von träumt, was auch gut ist.

Natsu90
Gast

Davon gehe ich auch aus, die achten nicht besonders drauf dass der Anime jetzt besonders gut synchronisiert werden muss sondern schauen nur welche Studios gerade frei und er kann es gerade machen. Insgesamt hat man als Synchronsprecher Moment mehr als genug Arbeit, weil die diesen ganzen Streaming Portalen und den die noch kommen wie Disney+… nur müsste sich an der Qualität der einzelnen Studios sich noch etwas ändern weil eigentlich haben wir hier in Deutschland eine gute Synchronisation Schmiede.