»Free!«-Filmreihe startet heute bei ProSieben MAXX

Bereits vor einigen Wochen haben wir darüber berichtet, dass der Free-TV-Sender ProSieben MAXX die Filme zur Serie »Free!« ausstrahlen wird. Heute Abend geht es mit dem ersten Film los.

Filmreihe startet heute Abend

»High Speed!: Free! Starting Days«, das Prequel zur TV-Serie »Free!: Iwatobi Swim Club«, läutet die Filmreihe heute um 20:15 Uhr ein. In den nächsten beiden Wochen, am 22. und 29. November, wird das zweiteilige Recap »Free! Timeless Medley«, das die zweite Staffel zusammenfasst, ausgestrahlt. Der Sequel-Film »Free! Take Your Marks«, der nach der zweiten Staffel spielt, wird am 6. Dezember zu sehen sein.

Die Filme entstanden zwischen 2015 und 2017 im Studio Kyoto Animation und sind hierzulande wie die TV-Serie, die bislang aus drei Staffeln besteht, bei peppermint anime auf DVD und Blu-ray erhältlich. Für die deutsche Synchronisation wurden die Berliner Oxygen Sound Studios beauftragt.

»Free!« bei ProSieben MAXX:

  • 15.11., 20:15 Uhr – High Speed!: Free! Starting Days
  • 22.11., 20:15 Uhr – Free! Timeless Medley Teil 1 – The Bond
  • 29.11., 20:15 Uhr – Free! Timeless Medley Teil 2 – The Promise
  • 06.12., 20:15 Uhr – Free! Take Your Marks

»Free!« legal streamen:
>> Netflix
>> Anime2You
>> WAKANIM
>> Crunchyroll
>> ANIMAX PLUS

OmU-Trailer zum ersten Film:

Handlung:

Eine Geschichte über Freundschaft, das Erwachsenwerden und… Schwimmen! Die Kindheitsfreunde Haruka, Nagisa und Makoto treffen nach vielen Jahren erneut auf Rin, ein früheres Mitglied ihres Schwimmklubs. Nachdem Haruka von diesem in einem Wettkampf deutlich geschlagen wurde, machen sich die drei auf die Suche nach einem vierten Mitglied für den Iwatobi Schwimmklub, um Rin in einem offiziellen Wettkampf gegenübertreten zu können. Hierbei stoßen sie auf Rei, der eigentlich im Leichtathletik-Club ist und gar nicht schwimmen kann. Wird es ihnen mit viel Überzeugungsarbeit und Charme gelingen, ihn als das letzte benötigte Mitglied für die Lagenstaffel zu gewinnen?

Quelle: ProSieben MAXX
©Ohji Kouji/Kyoto Animation/Iwatobi High School Swimming Club

Kommentare

5 Kommentare und Antworten zu "»Free!«-Filmreihe startet heute bei ProSieben MAXX"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
paduuul
Gast

Kannn man den als jemand, der so reim gar nichts über die Serie weiß, überhaupt etwas mit einem Prequel dazu anfangen?
Prequels bauen schließlich direkt auf eine Serie auf und führen die Handlung zumeist geschlossen fort. Ohne Vorkenntnisse wirds da doch sicher schwierig!

Houseki
Gast

Hallo.
Ich habe sogar mit dem Prequel angefangen als es damals beim peppermint anime Festival im Kino lief. Ich wusste zwar ds es ums Schwimmen geht, mehr auch nicht. Da es bei Starting Days um die Vorgeschichte geht ist das gar nicht zu schlimm.
Liebe Grüße

Staarbreeze
Gast

Ich weiß nicht warum dieser Anime so gehypt wird? Anders als z. B. bei Volleyball gibt es keine Taktik beim Schwimmen. Schwimmen ist neben Golf, einer der langweiligsten Sportarten die ich kenne.

Marjogg
Gast

Zum einen vergleichst du gerade einen Mannschaftssport mit einer Sportart, die größtenteils im Einzel absolviert wird. Zum anderen gibt es auch beim Schwimmen eine Taktik. Vor allem bei Langstrecken-Disziplinen und bei der Staffel ist dies unabdingbar.

Bitte mal den Horizont etwas erweitern.

shinji
Gast

Gerade die Sportarten, wo scheinbar keine Taktik zu erkennen ist, sind häufig die, die am meisten von der Taktik geprägt sind!
Krafteinteilung und so, den Gegner beurteilen, zum richtigen Zeitpunkt das Tempo anziehen.
Gebe ich gleich zu Beginn Gas oder warte ich ab, wie sich mein Konkurrent verhält, warte ich bis er den ersten Zug macht und reagiere erst in Folge oder könnte es dann nicht schon zu spät sein.
Mein Gegner hat einen starken Schlussspurt!
Wie entgegne ich ihm, wenn wir kurz vor dem Ende gleichauf sind?

Jeder Hochleistungs- und ganz besonders Ausdauersport wird von der Taktik gerade zu überflutet, da die Leistungsdichte an der Spitze sehr hoch ist!
Dass du das nicht weisst, zeugt nur von deinem Unwissen und davon, dass du diese psychologisch viel anstrengenderen Sportarten (weil du auf dich alleine gestellt bist und nicht auf Hilfe bauen kannst) noch nie betrieben hast.
Ganz im Gegenteil: man könnte eher behaupten, dass Mannschaftsport was für „Weiche**r ist, die nicht den Willen haben, Tag für Tag ganz alleine ein knallhartes Programm durchzuziehen 😁
Es gibt Leistungsschwimmer, die schwimmen JEDEN Tag um die 15km!
Denk mal darüber nach!