KyoAni-Präsident spricht über mögliche Pläne für zerstörtes Studiogebäude

kyoani-1

Nach einem Brandanschlag auf Kyoto Animation hat sich der Präsident des Studios, Hideaki Hatta, in einem weiteren Interview mit der Presse dazu geäußert, was mit den Überresten von Studio 1 in Zukunft passieren könnte.

Hatta denkt über Bau eines Denkmals nach

Demnach denkt Hatta über den Abriss des zerstörten Gebäudes nach, um an dieser Stelle einen öffentlichen Park mit einem Denkmal zu errichten. Er erwägt auch, eine Gedenkfeier für die Opfer abzuhalten.

»Wenn ich an die Mitarbeiter und die Menschen in dieser Nachbarschaft denke, gibt es sicher welche, die so einen grausamen Anblick nicht sehen wollen«, erklärte Hatta. Weiter sagte er, dass die Nachrichten von Fans aus der ganzen Welt »zu unserer emotionalen Unterstützung werden«.

Hintergrund: Brandanschlag tötete 34 Menschen

Am 18. Juli um 10:30 Uhr Ortszeit verteilte ein 41-jähriger Japaner eine brennbare Flüssigkeit im ersten Studiogebäude von Kyoto Animation. Nachdem er diese anzündete, stand das Gebäude kurze Zeit später nahezu komplett in Flammen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich 73 Menschen im Gebäude.

Die Feuerwehr rückte mit über 30 Einsatzwagen an und brachte das Feuer nach fünf Stunden unter Kontrolle. Die Polizei bestätigte, dass 34 Menschen bei diesem Anschlag ums Leben kamen und weitere 34 verletzt wurden. 10 davon befinden sich in Lebensgefahr. Die Sicherheit von sieben Mitarbeitern des Studios, die nicht namentlich genannt wurden, wurde bestätigt.

Nach diesem Vorfall können Fans durch verschiedene Aktionen ihre Unterstützung für Kyoto Animation zeigen. Wir haben in einem Artikel drei Methoden aufgelistet, die von Fans weltweit bereits tausendfach genutzt wurden.

Über Kyoto Animation

Das im Jahr 1981 gegründete Animationsstudio ist hauptsächlich für Anime-Produktionen aus dem Comedy-, Slice-of-Lice- und Drama-Genre bekannt. Zu den bekanntesten Werken zählen unter anderem »Clannad«, »A Silent Voice«, »Violet Evergarden«, »Love, Chunibyo & Other Delusions!«, »Hyouka«, »K-ON!« und »Die Melancholie der Haruhi Suzumiya«.

Quelle: ANN
Titelbild: © peconicpublicbroadcasting.org

Kommentare

11 Kommentare und Antworten zu "KyoAni-Präsident spricht über mögliche Pläne für zerstörtes Studiogebäude"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Chuiyaswife
Gast
Chuiyaswife

Finde, dass das keine schlechte Idee ist. Schließlich verbinden die Hinterbliebenen mit dem Gebäude nun auch viel schlechtes. Wäre also meiner Meinung nach eine gute Idee einen Park mit Denkmal zu errichten. Wäre schön, wenn bei dem Denkmal vielleicht die Namen der Verstorbenen aufgelistet wären.

GameWave
Gast
GameWave

Eine Geniale Sache 🙂 Ich hoffe echt das sie das Geld annehmen und einen teil davon für den Bau eines solchen Denkmals + die Gedenkfeier abzudecken. Erst reicht weil dadurch das Denkmal nicht nur ein von Kyoto Animation selbst platziertes ist sondern von Tausenden Fans die ihre Liebe und Gedanken gegenüber der Werke der verstorbenen (und natürlich alle überlebenden opfern) mit einbezieht 🙂

Außerdem finde ich es sehr schön das man sich der Öffentlichkeit nicht verschränkt und mögliche pläne, verluste etc. mit den Fans teilt. Das ist nämlich ein gutes Zeichen um zu zeigen das man sich von sowas nicht unterkriegen lässt auch wenn es schrecklich ist denn ansonsten hätte der Täter sein ziel vollständig erreicht.

Auch hoffe ich das sie sich vielleicht irgendwas kleines Animations mäßiges einfallen lassen um die opfer zu ehren. Das wäre meiner Meinung nach nämlich eine schöne aktion.

Robin
Gast
Robin

Das Gebäude abreißen und ein Denkmal zu bauen finde ich gut. Vielleicht sogar mit Teilen des abgerissenen Gebäudes.

shinji
Gast
shinji

Wunderschöne Idee 🥺
Es hat mich zu Tränen gerührt, als ich beim Lesen vor meinem geistigen Auge an diesem Denkmal stand und an die vielen Opfer gedacht habe.
Das Leben kann manchmal unfassbar grausam sein!
Hach… 😔

ItsShuno
Gast
ItsShuno

Das ist eine schöne Idee

Bishoujo Typ
Gast
Bishoujo Typ

Wüsste gerne die entsprechenden Titel der Plagiatsvorwürfe. Kann ja nur um Original-Animes gehen, weil bei Adaptionen wie Clannad wäre KyoAni aus seiner Sicht ja der falsche Feind. Auf jeden Fall mein Beileid an die Betroffenen.

Kek
Gast
Kek

Es kursieren bisher nur Gerüchte darüber, Hibike Euphonium soll es ja angeblich sein. Ich glaube aber nicht, dass das noch eine Rolle spielt. :/

Malii
Gast
Malii

Immer eine Quelle bitte angeben wenn du Anime Titel nennst, sonst entstehen noch mehr Gerüchte, wenn es keine direkten Quellen gibt bitte keine Namen nennen.

Yang Wen-li
Gast
Yang Wen-li

Der Mann soll geistig verwirrt sein und sich nur einbilden, dass eine Idee von ihm geklaut wurde. ^^

Alacrity
Gast
Alacrity

Gute Idee – mehr kann ich dazu gar nicht sagen.
Nur eine Bitte an euch – falls die offizielle Liste der Opfer herausgegeben wird, eine kurze Meldung, auch wenn es noch dauert. Das wollen viele bestimmt auch noch wissen.