Kyoto Animation: Daten aus Studio 1 vollständig wiederhergestellt + Statement

kyoani_black

Mittlerweile ist bereits über eine Woche seit dem Brandanschlag auf Kyoto Animation vergangen. Nun verkündete das Animationsstudio, dass man die Daten des Servers aus Studio 1 vollständig wiederherstellen konnte. Zudem veröffentlichte Hideaki Hatta, der Präsident des Unternehmens, ein neues Statement und es wurden neue Zahlen zum Spendenkonto gennant.

Daten aus Studio 1 wurden wiederhergestellt

Kyoto Animation gab heute gegenüber der Presse bekannt, dass man alle Daten, die sich auf dem Server des ersten Studios befanden, ohne Verluste wiederherstellen konnte. Dabei handelt es sich unter anderem um digitalisierte Key-Animation-Frames, Charakterdesign-Sheets sowie andere Dokumente.

Zuvor ging Präsident Hatta davon aus, dass alle Arbeitsmaterialien, die sich im ersten Studio des Unternehmens befanden, bei dem Brand komplett zerstört wurden.

Offizielles Spendenkonto erreicht 965 Millionen Yen

Laut der japanischen Nachrichtenseite Livedoor beträgt der Kontostand des Spendenkontos von Kyoto Animation mittlerweile 965 Millionen Yen, was ungefähr 8 Millionen Euro entspricht. Das Geld stammt aus über 48.000 Überweisungen von Privat- und Firmenkonten.

Am 27. Juli waren nach nur zwei Tagen bereits über 620 Millionen Yen (ungefähr 5,13 Millionen Euro) aus über 20.500 Überweisungen auf dem Konto eingegangen (wir berichteten).

Statement von Kyoto Animation

Hideaki Hatta äußerte sich heute in einem Statement, das auf der offiziellen Webseite des Studios veröffentlicht wurde, wie folgt zu dem Vorfall:

»Eine beispiellose Gräueltat hat zahlreiche unserer Freunde und Kollegen ihrer vielversprechenden Zukunft beraubt und viele schwerst verletzt. Durch Nachrichten haben wir erfahren, dass eine unglaublich große Anzahl an Menschen in aller Welt uns in ihre Gedanken und Gebete mit aufgenommen haben. Dieser Beistand ist für uns wie ein Wegweiser aus Kerzen, um uns aus diesen Momenten der tiefsten Finsternis herauszuführen. Viele unserer Freunde und Kollegen befinden sich in diesem Moment weiterhin im Krankenhaus und kämpfen um ihr Leben. Familienmitglieder trauern um ihre Geliebten. Wir bitten um etwas Zeit.

Kyoto Animation verspricht, dass wir weiterhin Animationen erstellen werden, die Freude und Hoffnung verbreiten und Menschen in aller Welt bewegen, dass wir unsere Mitarbeiter glücklich machen werden, und unseren Beitrag für unsere Gesellschaft und Gemeinden leisten werden. Wir werden nicht nachlassen oder scheitern. Wir werden nicht schweigend in der Nacht untergehen. Zusammen mit allen, die uns unterstützen, werden wir nicht ohne zu kämpfen vergehen. Wir werden überleben. Wir werden weiter leben.«

Quelle: kyotoanimation.co.jp
Titelbild: © peconicpublicbroadcasting.org

Kommentare

21 Kommentare und Antworten zu "Kyoto Animation: Daten aus Studio 1 vollständig wiederhergestellt + Statement"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Robin
Gast
Robin

965 Millionen Yen und alle Daten gerettet. Ich glaube so langsam geht es doch wieder bergauf. Hoffentlich werden die Verletzten auch wieder völlig gesund.

Calvin C.
Gast
Calvin C.

Ich sage mal, bei sowas sind die halt echt krass weg gekommen, das die Daten gerettet wurden, ist das kleinste Übel. Ich kann es nicht verstehen, warum man mehr hyped darauf ist, das die Server/Festplatten noch leben, als das manche Personen immer noch mit dem Leben kämfen.

Killua
Gast
Killua

Und deswegen darf man sich über sowas nicht freuen? Bitte verschwinde, wenn du nur den Moralapostel spielen willst. Ich trauere auch im die Verunglückten und dennoch freu ich mich, dass Daten gerettet werden konnten und ihnen somit in Zukunft viel Arbeit und größere Probleme in dem Sinne erspart wurden. Daran ist nichts verwerflich.

Haki
Gast
Haki

Ist echt so. Wie manche meinen sich aufspielen zu müssen ist lächerlich!

AAAAAA
Gast
AAAAAA

OK dann nenn mir doch mal eine Person die im Krankenhaus um ihr Leben kämpft und sei bitte nicht glücklich weil anscheinend kennst du diese Personen persönlich sonst dürftest du dich über nichts freuen oder?

aybekay
Gast
aybekay

Super Statement (:

Robin
Gast
Robin

Stimme ich Dir voll und ganz zu.

Telodor567
Gast
Telodor567

Wow, was für ein Statement! Das ist das schönste und epischste Statement, das ich je gehört habe! Und es macht mich unendlich glücklich zu hören, dass alle Daten gerettet werden konnten! Wenigstens eine schöne Nachricht, die aus diesem schrecklichen Ereignis kommt. Das heißt, dass all das Herzblut und die Arbeit der Mitarbeiter nicht umsonst war! Ich bete für KyoAni!

Balmung
Gast
Balmung

Naja, die digitalen Daten zumindest. Aber all die anderen Arbeiten sind verbrannt und für immer verloren. Zumal gerade die älteren Werke noch nicht digital entstanden sind. Und vermutlich wird das ein oder andere auch heute noch von Hand gemacht.

Anton H.
Gast
Anton H.

Hatte die gleiche Idee, aber sie konnten zumindest die digitalen Daten wiederherstellen.

Italo Beat Boy
Gast
Italo Beat Boy

Irgendwie hab ich schon geahnt, dass sie sowas wie Backup-Daten haben, falls irgendwie was passieren sollte. Ich mein, das ist eigentlich Pflicht. Gehört in jedem Betrieb dazu, besonders wenn viel mit dem PC gearbeitet wird. Würde ja schon fast an Fahrlässigkeit grenzen, wenn dies nicht so wäre.

Ich hoffe jedenfalls, dass es mit KyoAni bald wieder bergauf geht.

Calvin C.
Gast
Calvin C.

Backups, recht einfach sogar ein Off-Site Backup zu machen, also an einem anderen Standort, gibt da echt tolle Software für *hust* syncthing. Nein, und bei dem Studio hatte es nicht wirklich was mit Backups zu tun, man hat hier wirklich einfach die Festplatten gerettet. Magnetische Platten halten Hitze meistens aus, lediglich die Platinen hinten können hinne sein.

Hiyori
Gast
Hiyori

Wow, solche hoffnungsvollen Worte mal in der Realität zu hören ist wie Balsam für die Seele und gleichzeitig passt es zu einem Chef eines Anime Studios!

Natürlich ist das Arbeitsleben hart, aber solch eine Tat rechtfertigt nichts!

Ich hoffe irgendwann können alle wieder in eine fröhliche Zukunft blicken…

Momoko
Gast
Momoko

»Wir werden nicht schweigend in der Nacht untergehen. Zusammen mit allen, die uns unterstützen, werden wir nicht ohne zu kämpfen vergehen. Wir werden überleben. Wir werden weiter leben«

Kommt mir das nur so vor, oder hat er hier ein Zitat aus Independence Day adaptiert?

Wie dem es auch sei: Der Anschlag war jedenfalls eine schreckliche Tat bei der viele ihr leben verloren haben. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Verletzten und Verstorbenen.

Momo
Gast
Momo

Original der Independence Day Geist, ja. Ich musste auch daran denken 😀

Teru
Gast
Teru

Also im japanischen Original klingt das etwas anders, finde ich, aber man kann eh nicht 1 zu 1 übersetzen, es gibt viele Übersetzungsspielräume. Keine Ahnung wie, warum bzw. wer das so übersetzt hat.

Balmung
Gast
Balmung

Stimmt, das kam mir doch gleich bekannt vor. Finde ich jetzt aber nicht schlimm, es zählt die Aussage dahinter.

Momoko
Gast
Momoko

Finde ich auch nicht schlimm. Es kam mir blos so bekannt vor.

Teru
Gast
Teru

Tolles Statement. Die Animagic am kommenden Wochenende wird sehr überschattet sein von der Gräueltat, gerade weil geladene Ehrengäste von KyoAni nicht kommen werden und der Violet Evergarden Kinofilm Weltpremiere dort hat. Aber mit diesem Statement im Hintergrund kann man sich trotz der Überschattung auf die Animagic richtig freuen. Das gibt Kraft für alle.